Menü öffnen

Projekte / Umwelt

Wenn Flächen entsiegelt und mit heimischen Pflanzen begrünt werden, stärkt das die biologische Vielfalt. Wenn erneuerbare Energien fossile Energieträger ersetzen, schützt das das Klima. In verschiedenen Projekten geht es dem WILA Bonn darum, Bewusstsein zu schaffen für ökologische Zusammenhänge. Und Bürger/innen, Unternehmen, Verwaltungen deutlich zu machen, welche Handlungsmöglichkeiten sie haben.

BLOOM – Bioökonomie in die Gesellschaft bringen

Partner aus acht EU-Ländern tragen das Thema Bioökonomie in die Zivilgesellschaft – mit Veranstaltungen, Aktivitäten und Diskussionsformaten.

Mehr Infos

bio innovation park Rheinland

2015-2017

In Rheinbach und Meckenheim soll verstärkt Biomasse zur Energieerzeugung genutzt werden. Der WILA Bonn erklärte Bürger/innen, was Bioenergie zum Klimaschutz beiträgt.

Mehr Infos

Treffpunkt Vielfalt – PikoPark

Auf Freiflächen von Wohnungsgesellschaften entstehen gemeinsam mit Mieterinnen und Mietern grüne Räume für Mensch und Natur, so genannte PikoParks.

Mehr Infos

Meer davon

2016-2017

Interaktive Veranstaltungen rund um den Schutz der Meere: Die organisierte der WILA Bonn gemeinsam mit weiteren Wissenschaftsläden zum Wissenschaftsjahr "Meere und Ozeane". In Bonn fanden dazu vier Science Espressos statt und es entstand ein neues Planspiel.

Mehr Infos

Stadt und Land im Fluss

Dem Klimawandel trotzen: Wissenschaft, Kommunalverwaltung und Bürger/innen entwickeln zusammen Ideen, um sich an Veränderungen anzupassen.

Mehr Infos

Raus aus’m Haus

Gemeinsam mit Schulen und KiTas der Umgebung wird entwickelt, wie die Grüne Spielstadt in Bonn als „Draußen-Lernort“ noch lebendiger werden kann.

Mehr Infos

Expedition Grönland

2014-2017

Zwischen den heutigen Umweltproblemen und der der Wikinger gibt es Paralellen. Im Projekt wurde eine Lernbox entwickelt, die Schüler/innen zeigt, was man von den Wikingern in Sachen Nachhaltigkeit lernen kann.

Mehr Infos

Nachhaltige KiTa – Mit Kindern aktiv für die Welt

In vielen KiTas gibt es regelmäßige Aktionen, die Kindern Umwelt und Natur näher bringen. Dieses Engagement für „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (BNE) zeichnen wir aus.

Mehr Infos

Grün statt Grau – Gewerbegebiete im Wandel

Wie man bestehende Gewerbegebiete nachhaltig und ökologisch gestalten kann, erprobt das Modellprojekt in Frankfurt, Marl und Remscheid. Dabei sind auch Bürger/innen beteiligt.

Mehr Infos

Finanzierungsratgeber

2009-heute

Im Auftrag der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt hat der WILA Bonn 2009 einen Finanzierungsratgeber aufgebaut und aktualisiert ihn laufend. Der Ratgeber informiert Bürger und Bürgergruppen über Förderquellen für Projekte und Initiativen in den Bereichen Umweltschutz und Entwicklungszusammenarbeit. Förderung: Servicestelle Kommunen in der Einen Welt

Mehr Infos