Menü öffnen

Nachhaltigkeitsscout: Wie realisiere ich Nachhaltigkeitsprojekte in der eigenen Organisation, NGO, Firma?

Zeitrahmen / Teilnahmegebühren

9.3.+10.3.23 / Do. 10:00-17:30 + Fr. 10:00-16:30 Uhr / Kosten: 490,-/ Privatpersonen: 240,-

Seminarbeschreibung

Spätestens seit der Flutkatastrophe im Juli 21 ist klar: Die Klimakrise ist da und wir müssen schnell handeln. Dazu können wir alle sowohl im Privatleben als auch am Arbeitsplatz beitragen. Das geht am besten zusammen mit Gleichgesinnten – jeder Beitrag ist wichtig, um CO2, Energie und Ressourcen einzusparen. Das gilt ebenso für den Schutz der biologischen Vielfalt und weitere drängende Nachhaltigkeitsthemen.

Das Seminar vermittelt das nötige Wissen, um als „Nachhaltigkeitsscout“ ein eigenes Projekt anzuregen und umzusetzen. Vom Energiesparen über das Speiseangebot in der Kantine bis zur Begrünung von Außenflächen oder die Entwicklung neuer Transportwege – vieles ist möglich!

Ziel: Nach dem Seminar bringen Sie als Nachhaltigkeitsscout das Grundwissen und eine konkrete Projektidee mit, die effektiv in den Alltag Ihrer eigenen Organisation integriert werden kann.

Inhalte:
•    Die Klimakrise verstehen
Warum wandelt sich das Klima? Weshalb sollten wir von einer „Klimakrise“ sprechen?  Und was ist der Unterschied zwischen Klimaschutz und Anpassung an die Folgen des Klimawandels?

•    Klimaschutz, Klimaanpassung, Nachhaltig Handeln vor Ort
Bei diesen Themen ist jedes Unternehmen und, jede Organisation gefragt, denn wir alle sind wichtige Akteur*innen für mehr Nachhaltigkeit. Sie lernen vielfältige Handlungsmöglichkeiten für das eigene Arbeitsumfeld kennen.

•    Fit fürs eigene Nachhaltigkeits-Projekt
Ein erfolgreiches Projekt braucht eine gute Planung. Hier werden die Grundlagen vermittelt, um ein eigenes Projekt zu planen, zu entwickeln sowie entsprechend zu kommunizieren.

Methoden: Neben dem Input teilen Sie immer wieder Ihre Ideen, Überlegungen und ersten Erfahrungen miteinander und profitieren durch die Diskussion der verschiedenen Ansätze und Optionen für das eigene Nachhaltigkeits-Projekt.

Seminarverpflegung: Kaffee, Tee, Wasser, Kekse, Obst.
Selbstverpflegung: In der Mittagspause steht es frei, sich selbst zu versorgen oder in der Gegend gemeinsam ein Lokal oder einen Imbiss zu wählen. Dafür kommt jede*r selbst auf.

Das haben wir umgesetzt, damit Sie zu uns kommen können:
Um uns alle zu schützen und die bestehenden Hygiene-Regeln für Seminare einzuhalten, begrenzen wir die ohnehin überschaubare Gruppengröße. So wird auch während des Seminars das Halten des Mindestabstandes ermöglicht.

Wir bitten Folgendes zu beachten:
•    Wir haben Desinfektionsstationen für Sie aufgebaut.
•    Bitte tragen Sie im Haus einen Mund-Nasen-Schutz.
•    Und bitte kommen Sie nur, wenn Sie symptomfrei sind!

Mit der Zusage zum Seminar erhalten Sie ggf. aktualisierte Regelungen.
Wir bitten um Ihr Verständnis und wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt in unserem Haus!

Kursleitung

Francis Hugenroth, Diplom-Biologin, Nachhaltigkeitsberaterin und Trainerin für Unternehmen, Kommunen und Organisationen. www.francis-hugenroth.de

Veranstaltungsort:

Bildungszentrum des Wissenschaftsladen Bonn e.V., Reuterstr. 157, 53113 Bonn

Rücktrittsbedingungen:

Die Rücktrittsbedingungen sind Teil unserer AGBs. Diese finden Sie unter dem folgenden Link: AGBs Bildungszentrum.

Kurs-Nr.: 20231017

Kontakt

Bildungszentrum des Wissenschaftsladen e.V.,
Reuterstr. 157, 53113 Bonn
Tel.: 0228/20161-66
Fax: 0228/20161-11
E-Mail: bildungszentrum@wilabonn.de