Menü öffnen

Gütesiegel - Nicht jedes Zeichen steht für Qualität.

Bild9 Farben

CE-Zeichen

Mit dem CE-Zeichen bestätigt der Hersteller oder Importeur, dass das Spiel zeug den Anforderungen der EU-Spielzeugrichtlinie entspricht. Das Zeichen ist verpflichtend für jedes Spielzeug, das in der EU vertrieben wird. Die Kennzeichnung muss auf dem Spielzeug oder der Verpackung sichtbar angebracht werden. Das Problem: Das CE-Zeichen wird vom Hersteller selber angebracht, es gibt aber keine unabhängige Überprüfung. Es ist daher kein Qualitätszeichen.

GS-geprüfte Sicherheit

Das GS-Zeichen steht für „Geprüfte Sicherheit“ und bescheinigt, dass das Spielzeug von einem staatlich zugelassenen Institut auf seine Sicherheit überprüft wurde. Das GS-Zeichen bedeutet, dass die Sicherheits- und Gesundheitsstandards des deutschen Geräte- und Produktsicherheitsgesetzes erfüllt werden. Das GS-Zeichen bietet mehr Sicherheit als das CE-Zeichen, da eine Überprüfung durch eine unabhängige Stelle stattfindet. Die Anforderungen gehen zum Teil über die Bestimmungen der Spielzeugrichtlinie hinaus. So fordert das GS-Zeichen einen PAK-Wert, der um den Faktor 100 strenger ist als der Grenzwert der Richtlinie. Das GS-Zeichen sollte zusammen mit der Prüfinstitution aufgedruckt sein, da es sonst auch gefälscht sein kann.

spiel gut

Das Zeichen „spiel gut“ wird vom „Arbeitsausschuß Kinderspiel + Spielzeug e. V.“ vergeben, der sich aus Fachleuten verschiedener Bereiche (u. a. Pädagogen, Chemiker, Eltern) zusammensetzt.
Die Kriterien für die Bewertung sind: Spielwert, Material, Verarbeitung, Konstruktion, Sicherheit, Umweltverträglichkeit, Gestaltung, Größe, Menge, Verpackung sowie die Qualität der Anleitung. Bei Verdacht auf Schadstoffe im Material wird das Spielzeug in einem Labor untersucht.
Seit Oktober 2005 wird Spielzeug aus PVC grundsätzlich nicht mehr mit dem „spiel gut“-Zeichen ausgezeichnet.
Informationen: www.spielgut.de

TÜV Proof

Damit garantiert TÜV Rheinland die Einhaltung der gesetzlichen Normen. Zusätzlich werden umfangreiche Schadstoffprüfungen je nach Spielzeugart durchgeführt. Die Prüfungen umfassen sowohl chemische als auch physikalisch-mechanische Untersuchungen. Das Prüfzeichen wird durch jährliche Nachprüfungen überwacht.
Informationen: www.tuv.com

LGA tested Quality

Mit „LGA tested Quality“-Zeichen werden qualitativ höherwertige Produkte ausgezeichnet, die ihrem Verwendungszweck wirklich entsprechen. Dabei werden unter anderem die Gebrauchsanweisung, Gebrauchseigenschaften und Sicherheit im Hinblick auf die umfassende und dauerhafte Qualität des Produktes geprüft. Informationen: www.tuv.com

Öko-Tex Standard 100

Prüf- und Zertifizierungssystem für Textilien. Mit dem Label „Textiles Vertrauen — Schadstoffgeprüfte Textilien nach Öko-Tex Standard 100“ können auch Spielzeuge aus textilem Material, wie z. B. Stofftiere, ausgezeichnet sein. Textilien mit dieser Kennzeichnung dürfen u. a. keine krebserzeugenden oder Allergie auslösenden Farbstoffe oder Flammschutzmittel enthalten. Der Öko-Tex Standard verlangt außerdem die Einhaltung von Grenzwerten u. a. für Formaldehyd, Schwermetalle, Pestizide, Phthalate, zinnorganische Verbindungen und die Emission leicht flüchtiger Substanzen.
Informationen: www.oeko-tex.de