Menü öffnen

Foto: © nd3000/Fotolia

Tipps zur Existenzgründung

In den Geisteswissenschaften gibt es viele Möglichkeiten, sich selbstständig zu machen. Aber kann man davon leben? Die Kolleginnen und Kollegen vom WILA Arbeitsmarkt haben die wichtigsten Tipps zusammengefasst.

Auch wenn Stellen für Geistes- und Sozialwissenschaftler/innen rar sind: Mit Kreativität und der richtigen Strategie finden die allermeisten nach dem Studium einen Job. Viele stellen sich trotzdem irgendwann die Frage: Möchte ich mich lieber selbstständig machen? Es locken flexible Arbeitszeiten, spannende Tätigkeiten und größere Freiheiten.

Durchblick im Infodschungel

Dass die Existenzgründung in den Sozial- und Geisteswissenschaften gelingen kann, zeigen zahlreiche erfolgreiche Beispiele. Das klappt aber nicht ohne sorgfältige Planung. Von den ersten Gedankenspielen bis hin zur konkreten Umsetzung ist es meist ein langer Weg. Unzählige persönliche, fachliche, rechtliche und organisatorische Fragen sind zu klären.

Für viele Gründungsinteressierte ist es eine besondere Herausforderung, erst einmal die notwendigen Informationen zu sammeln. Bei Weitem nicht alles, was im Internet steht, ist inhaltlich richtig!

Wie finde ich bei der Auseinandersetzung mit dem „Neuland Existenzgründung“ einen sinnvollen Anfang? Bin ich überhaupt eine Gründerperson? Wie kann ich mir einen ersten Überblick zu den wichtigsten Themen verschaffen? Wie gehe ich die Existenzgründung konkret an? Wer kann mich beim Navigieren durch den Informationsdschungel begleiten? An was muss ich denken?

Expertin für Kultur- und Medienberufe

Maria Kraeuter LichtSpielWerk web kl Dr. Maria Kräuter kennt diese und viele weitere Fragen nur zu gut. Sie ist nicht nur selbstständig, sondern auch Beraterin und Trainerin für Existenzgründungen in Kultur-, Medien- und Freien Berufen. In einer 50-seitigen Broschüre hat sie die wichtigsten Antworten für die Leserinnen und Leser des WILA Arbeitsmarkt kompakt zusammengefasst.

In acht Kapiteln liefert sie nicht nur viele Tipps, sondern nennt auch zahlreiche Links zum Weiterlesen. Dabei geht es unter anderem um Honorare, Fördermittel, den Businessplan, Versicherungen, Rechtsformen, Steuerfragen und die Datenschutzgrundverordnung.

Am 5. April 2019 gibt Maria Kräuter außerdem ein Seminar in Bonn. Dort bekommen Geisteswissenschaftlerinnen und Geisteswissenschaftler kompakt an einem Tag das notwendige Know-how für die Existenzgründung.

Bestellung

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nächstes Seminar

05.04: Existenzgründung für Geisteswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler. Basis-Know-how.

Dieser Artikel erschien im Original im WILA Arbeitsmarkt.